Dieses Angebot richtet sich an alle Jahrgänge und Schulformen die über einen längeren Zeitraum mit mehreren Terminen klettern und gegebenenfalls das Sichern erlernen möchten.
Klettern bietet unglaublich viele Möglichkeiten im sozialen, motorischen und kognitiven Bereich. Um diese nachhaltig nutzen zu können und dauerhafte Fertigkeiten zu vermitteln sind mehrere Termine sinnvoll. Im Rahmen der Perspektive ‚etwas wagen und verantworten’ ist es pädagogisch sehr wertvoll, wenn sich die Schüler dabei gegenseitig sichern können. Dies ist bei uns für Schüler ab der 8. Klasse jederzeit möglich; alle Jüngeren lernen das Sichern in mehreren Terminen im Ramen eines Grundkurses.

Prinzipiell können Sie als Lehrer bzw. Aufsichtsperson selber Ihre Gruppe leiten und die Verantwortung übernehmen, wenn Sie über die nötigen Kenntnisse verfügen. Dies müssten Sie uns bitte vor Ort mit der Unterschrift einer Hallenordnung bestätigen. Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten in unseren Anlagen, zum Beispiel unsere zusätzlich nutzbaren Aktionsplätze.

Wenn Sie nicht über die nötigen Kenntnisse verfügen oder gerne uns die Verantwortung übergeben möchten, betreuen wir Ihre Gruppe sehr gerne durch unsere ausgebildeten Kletterlehrer. Das Betreuungsverhältnis bestimmt hierbei die Sicherheit und die Qualität unserer Veranstaltungen und ist deshalb innerhalb bestimmter Grenzen festgelegt. Bei Betreuungsangeboten in denen die Schüler das Sichern nicht erlernen, können wir bis zu 10 Personen pro Kletterlehrer betreuen, bei Schulungsangeboten wie Grundkursen sind es 6 bis maximal 9 Personen pro Kletterlehrer.

Neben unseren Schulklassenpreisen bieten wir Gruppen, die uns im Rahmen von Schulveranstaltungen (z.B. Schulgrundkursen, Kletter-AGs) über einen längeren Zeitraum besuchen, spezielle, besonders günstige Konditionen an.

 

Zu den Preisen